Der Vata-Kapha-Typ im Ayurveda

Die besten Tipps für Alltag, Ernährung, Yoga & Meditation

Sind Vata und Kapha in einem Menschen ähnlich ausgeprägt, sprechen wir von einem Vata-Kapha-Ayurvedatyp. Weil beide Doshas (Lebenskräfte) zu beachten sind, gilt es einige Tipps für Gesundheit und Fitness geschickt zu kombinieren.

Was bedeutet Vata-Kapha?

Die Ausprägung der Doshas Vata, Pitta und Kapha ist für unsere körperliche, geistige und emotionale Konstitution ursächlich. Alle medizinischen Ratschläge im Ayurveda betrachten deshalb zuerst diesen sogenannten Ayurveda-Typ.

Treffen Vata und Kapha aufeinander, so tun es auch das Luftige und das Geerdete im Menschen – eine durchaus wechselhafte Kombination.

Je nachdem, ob Vata oder Kapha bei diesem Typus etwas stärker ausgeprägt ist, spricht man vom Vata-Kapha-Typ oder vom Kapha-Vata-Typ. Für beide Ausprägungen gilt, dass sie die Empfehlungen für beide Doshas beachten sollten.

Charakter des Vata-Kapha-Typs

Der Vata-Kapha-Ayurvedatyp ist aus Perspektive der Gesundheit ein besonders interessanter Fall. Wollte man dafür ein treffendes Bild finden, so wäre es der Autofahrer, der zugleich auf Gaspedal und Bremse tritt.

Das kreative, sich schnell im Leben bewegende Vata-Dosha trifft auf den eher behäbigen, sich nicht verändern wollenden Kapha-Typus. Da sind Konflikte im Inneren vorprogrammiert und es ist verständlich, dass der Vata-Kapha-Typ gelegentlich mit Frustrationen zu ringen hat.

Körperliche Eigenschaften des Vata-Kapha-Typs

Der Körper des Vata-Kapha-Menschen kann wie bei einem Vata-Typ aussehen, also klein und zierlich oder groß und schlank. Oder aber er kommt eher wie ein Kapha-Typ daher, mit anderen Worten: kräftig und groß.

Typische Vata-Kapha-Störungen

Vata-Kapha-Menschen frieren leicht, haben eine sehr schlechte Verdauung, verspüren oft Völlegefühl und neigen zu Verstopfungen. Emotional ist der Vata-Kapha-Typ eher ängstlich, neigt zur Lethargie, erleidet abwechselnd nächtliches Aufwachen und Neigung zu übermäßigem Schlaf, verspürt wandernde Schmerzen, hat häufiger Ödembildung, Steinbildung, Disziplinlosigkeit, Orientierungslosigkeit, kann zu schizophrenieartigen Störungen und Depressionen neigen.

Gesundheitstipps für Vata-Kapha-Typen

Der Vata-Kapha-Typ sollte sein ständig wechselndes Befinden mit genügend Wärme, Leichtigkeit und Schärfe ausgleichen. Regelmäßiges Hatha-Yoga, regelmäßige warme Mahlzeiten und das Einhalten von Disziplin sind Voraussetzung für die Erlangung eines gesunden Gleichgewichts. Möglichst strukturierte Tagesabläufe unterstützen den Prozess.

In aller Regel muss bei Vata-Kapha-Dominanz das Agni (Verdauungsfeuer) erhöht werden, am besten durch Plumbago Zeylanica (Bai 01). Schwachstellen bei dieser Dosha-Kombination sind Magen und Colon aufgrund von Schleimbildung. Hier empfehlen sich die „Drei Früchte“ Terminali Chebula, Terminalia Belerica und Phyllanthus Emblica (Bai 35).

Bevor Sie die Ernährungstipps für Vata-Kapha lesen bewerten Sie doch bitte diese Seite!

[Gesamt:321    Durchschnitt: 4.1/5]

Die beste Ernährung für Vata-Kapha-Typen

Vata-Kapha-Typen sollten möglichst die Ernährungstipps für beide Doshas beachten. Dabei können aber Widersprüche auftreten.

Als Grundregel gilt: Das etwas stärker ausgeprägte Dosha hat einen gewissen Vorrang. Außerdem sollte das in der jeweiligen Jahreszeit aktivere Dosha besänftigt werden: Kapha ist von Februar bis Mai präsenter, Vata von Oktober bis Januar.

Grundsätzlich gilt: Warme, regelmäßige und gewürzte Mahlzeiten und warme Getränke sollten die Grundpfeiler bilden. Bei Kapha-Überhöhung kann Ingwerwasser getrunken werden, dieses sollte allerdings bei Vata-Überhöhung nur mäßig eingesetzt werden.

Generell gilt für Obst: Mindestens eine Stunde vor oder nach den Mahlzeiten, außerdem nicht am Abend verzehren.

Vata

Süße Früchte wie Banane, Kokosnuss, Apfel, Feige, Grapefruit, Trauben, Mango, Melone, Orange, Papaya, Pfirsich, Ananas, Pflaume, Beeren, Kirschen, Aprikose, Avocado. Alle Früchte können auch als Trockenobst verzehrt werden, aber nicht zu viel.

Kapha

Zu empfehlen: Apfel, Beeren, Kirschen, Mango, Pfirsich, Birne, Rosinen. Getrocknete Feigen und Pflaumen sind gut, anderes Trockenobst nach Möglichkeit vermeiden.

Vata

Gekocht: Spargel, rote Beete, Karotte, Süßkartoffel, Rettich, Zucchini, Spinat (in geringen Mengen), Sprossen (in geringen Mengen), Tomaten (in geringen Mengen), Sellerie, Knoblauch, Zwiebel (nur gedämpft).

Kapha

Würzig und bitter: Rote Beete, Kohl, Karotte, Blumenkohl, Sellerie, Aubergine, Knoblauch, Salat, Pilze, Zwiebeln, Petersilie, Erbsen, Rettich, Spinat, Sprossen, Fenchel, Rosenkohl.

Vata

Hafer (gekocht), brauner Reis, Weizen.

Kapha

Gerste, Mais, Hirse, Hafer, Basmati-Reis (kleine Mengen).

Vata

Eier (Omelette / Rührei), Fisch, Huhn und anderes weißes Fleisch.

Kapha

Eier (Rührei, kein Spiegelei), Huhn, Pute, Kaninchen.

Vata

Keine Bohnen mit Ausnahme von Mungo-Bohnen und schwarzen Linsen.

Kapha

Alle Hülsenfrüchte, ausgenommen weiße Bohnen, schwarze Linsen. Gut sind Azuki und schwarze Bohnen.

Vata

Jaggery (getrockneter Zuckerrohrsaft), brauner Zucker.

Kapha

Nur biologischer Honig und Jaggery.

Vata

Alle Gewürze, Pfeffer und Chili in kleinen Mengen.

Kapha

Alle Gewürze.

Vata

Ghee (geklärte Butter), frische Milch, Paneer. Sojamilch und Tofu als Ersatz.

Kapha

Fettreduzierte Milch in kleinen Mengen, zu vermeiden sind fetter Käse und Quark. Generell ist Sojamilch vorzuziehen.

Vata

Alle biologischen Öle.

Kapha

Walnuss- und Maisöl, aber nur wenig.

Vata

Als Trägersubstanz für die Einnahme von Kräutern (Anupana) empfehlen sich lauwarmes Wasser oder Milch.

Kapha

Biologischer Honig.

Der Ayurveda-Newsletter

Sie wollen noch mehr Gesundheitstipps für Ihre Dosha-Konstitution? Dann abonnieren Sie den kostenlosen Ayurveda-Newsletter von Euroved mit regelmäßigen Tipps, Rezepten, Veranstaltungen und Angeboten!

Vata, Pitta oder Kapha? Die Kombination Ihrer Doshas ist entscheidend für Ihre Gesundheit. Wenn Sie wissen, welche Konstitution Sie haben, verstehen Sie besser, warum Sie in manchmal einfach so sind, wie Sie sind. Sie erfahren, welche Ernährung sich für Sie eignet und wie Sie mit Yoga, Sport und Meditation gesund, fit und glücklich bleiben.

Welcher Ayurveda-Typ Sie sind, finden Sie mit dem kostenlosen Ayurveda-Test von Euroved heraus. Beantworten Sie ganz einfach einige Fragen zu körperlichen, geistigen und emotionalen Aspekten. Im Anschluss erhalten Sie Gesundheits- und Ernährungstipps für Ihre Konstitution.