Ayurveda-Test

Welcher Ayurveda Typ sind Sie?

Starten Sie Ihr ganz persönliches Gesundheitsprogramm: Mit dem kostenlosen Ayurveda-Test von Euroved erfahren Sie, welche Lebensmittel gut für Sie sind und welche Yogaübungen und Meditationen zu Ihnen passen.

Vata, Pitta oder Kapha?

Der Ayurveda-Test verrät, welches Dosha bei Ihnen am stärksten ausgeprägt ist. Beantworten Sie einfach die folgenden Fragen. Sie können jeweils eine oder mehrere Antworten auswählen. Je öfter Sie sich auf eine Antwort pro Frage beschränken, desto genauer wird das Ergebnis.

Am Ende des Tests lernen Sie Ihren persönlichen Ayurveda-Typus kennen. Sie erhalten umfangreiche Tipps für Ihre Gesundheit – von der Ernährung über Yoga bis zur Mediation.

Bitte bewerten Sie diese Seite!

[Gesamt:490    Durchschnitt: 3.7/5]

Alles Wichtige über den Ayurveda-Test und Ayurveda-Typen

Was ist ein Ayurveda-Typ?

In der ayurvedischen Medizin ist die persönliche Konstitution des Menschen der Ausgangspunkt für alle Behandlungen. Diese Konstitution (Sanskrit: Prakruti) drückt sich als individuelle Ausprägung der drei Doshas (Bioenergien oder Lebenskräfte) Vata, Pitta und Kapha aus. Jeder Mensch verfügt seit seiner Geburt über diese unveränderliche Konstitution – gerne auch Ayurveda-Typ genannt.

Welche Ayurveda-Typen gibt es?

Mit dem Ayurveda-Test lassen sich insgesamt zehn verschiedene Ayurveda-Typen unterscheiden. Wenn je eines der Doshas dominiert, handelt es sich um eine Vata-, Pitta– oder Kapha-Konstitution. Des Weiteren sind folgende Mischformen möglich: Vata-Pitta oder Pitta-Vata, Vata-Kapha oder Kapha-Vata, Pitta-Kapha oder Kapha-Pitta sowie das ausgeglichene Vata-Pitta-Kapha (Tri-Dosha).

Wie funktioniert der Ayurveda-Test?

Der Fragebogen für den Ayurveda-Test von Euroved wurde von Dr. med. Harsha Gramminger auf Basis traditioneller Überlieferungen entwickelt. Die Fragen thematisieren verschiedene körperliche, geistige und emotionale Aspekte. Die Antwortmöglichkeiten lassen sich jeweils einem Dosha zuordnen.

Ein Ayurveda-Test als Fragebogen kann eine ausführliche Anamnese durch einen erfahrenen Ayurveda-Arzt keinesfalls ersetzen. Dies sollten Sie beachten, wenn Sie krank sind und eine medizinische Ayurveda-Behandlung wünschen.

Die mit einem Ayurveda-Test ermittelte Dosha-Konstitution hilft Ihnen jedoch sofort, ein gesünderes Leben zu führen und mehr für Ihr Wohlbefinden tun zu können.

Warum ist der Ayurveda-Test so wichtig?

Die ayurvedische Gesundheitslehre zielt auf ein inneres und äußeres Gleichgewicht, da eben dieses die Voraussetzung für Gesundheit, Fitness und Glück ist. Da in den allermeisten Menschen eines oder zwei Doshas stärker ausgeprägt sind, gilt es auch hier, ausgleichend zu wirken. Um dies besser zu verstehen, lohnt es sich, einen genaueren Blick auf Vata, Pitta und Kapha zu werfen:

Das Vata-Dosha setzt sich aus den Elementen Raum und Luft zusammen, das Pitta-Dosha aus Feuer und Wasser, das Kapha-Dosha aus Wasser und Erde. Für eine ausgewogene Lebenswelt ist es notwendig, dass diese fünf Elemente im Gleichgewicht sind. So würde z. B. zu viel Regen (Element Wasser) das Land wegschwemmen; zu viel Sonne (Element Feuer) den Boden verbrennen.

Ähnlich verhält es sich auch mit den Doshas in unserem Körper. Bleiben Vata, Pitta und Kapha im Fluss, sind wir gesund. Kommt es zu Ansammlungen des einen oder anderen Doshas, werden wir krank.

Leckere Rezepte für Ihren Ayurveda-Typ? Finden Sie im Kochbuch von Dr. med. Harsha Gramminger